2008 Berlin

Heiter bei einer Kanutour auf dem Griebnitzsee

Nach dreijähriger Pause haben wir es 2008 endlich wieder geschafft, eine Gruppe indischer Schüler, Lehrer und Pfarrer nach Berlin zu holen. So weilten vom 29. Mai bis 21. Juni 2008 sechs indische Freunde als Gäste von Tagore-Schule, Kirchenkreis, Ökumenischem und natürlich Indischem Forum in Berlin Marzahn: Drei (ehemalige) Schüler des Lutheran Compound Chaibasa, zwei Pfarrer und ein Lehrer, das ganze gerecht unter den Geschlechtern aufgeteilt in drei Frauen und drei Männer.

Untergebracht war die Gruppe unter der Woche im Haus Pro Social am Blumberger Damm in Biesdorf Nord. An den Wochenenden kamen die Gäste einzeln in Familien unter.

Singend im Gottesdienst

Neben vielen Tagen, die sie an der Tagore-Schule verbrachten, stand natürlich auch wieder eine Reihe von Ausflügen und Besichtigungen auf dem Plan. Unter anderem wurde das Klärwerk Wassmannsdorf besucht, das KZ Sachsenhausen, der Bundestag und das Kloster Chorin. Auch ein zweitägiger Ausflug in den Spreewald, inklusive Besuche bei den Sorben und in einem Braunkohletagebau, konnte realisiert werden. Zudem lernte die Gruppe in den gut drei Wochen Berlin von allen seinen guten wie schlechten Seiten kennen.

Vor allem aber die zwischenmenschlichen Kontakte sollten auch diesmal nicht zu kurz kommen. Jede Minute ‚Freizeit‘ außerhalb des dichten Programms wurde zum Treffen mit alten und neuen Freunden genutzt und an den Wochenenden wurden private Ausflüge organisiert, etwa zur Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung, nach Wittenberg oder zum Kanu fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.